G leistrasse G

Hattingen Ruhrbrücke

Am 28. Dezember 1869 eröffnete die Bergisch- Märkischen Eisenbahn- Gesellschaft den Streckenabschnitt der „Ruhrtalbahn“ zwischen Bochum- Dahlhausen und Hattingen (Ruhr) nach Welper (Stadtteil von Hattingen) zur Heinrichshütte. Vier Jahre nach Eröffnung des Empfangsgebäudes Hattingen wurde die Ruhrbrücke 1874 in Betrieb genommen. Es handelte sich um eine zweigleisige Fachwerkbrücke aus Stahl, mit untenliegender Fahrbahn und einem Steg für Fußgänger und Radfahren. Sie besteht aus vier Brückenteilen, die auf drei Brückenpfeilern ruhen. Die Ruhrbrücke wurde 1945 durch ein Wehrmachtkommando gesprengt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist sie wieder instand gesetzt worden.
© Copyright 2017 - 2022 - Burkhard Thiel - alle Rechte vorbehalten
G leistrasse.de G
Impressionen entlang des Schienenstrangs
mehr zum Thema hier